Liebe Freunde, liebe Fans,

willkommen auf meiner Internetseite. Hier findet ihr alles über meine Rennen, eine Menge Bilder und viele weitere Informationen. Viel Spaß beim anschauen.

Hoffe wir sehen uns an der Rennstrecke. Euer Hugo.  

Letzte News

Hugo Sasse zeigt beeindruckende Moral in Sarno

Rookie verpasst Finale der CIK-FIA Kart Europameisterschaft knapp

 

Riesengroß war die Vorfreude bei Hugo Sasse auf das erste Europameisterschaftsrennen seiner Karriere: „Endlich geht es um Punkte, ich möchte mich unter diesen Top-Piloten behaupten.“ Der Ascherslebener ging nach seiner tollen Vorstellung vor zwei Wochen in Sarno hochmotiviert in das nächste Event an selber Stelle. Letztlich beeindruckte er mit toller Moral und großem Kampfgeist.

 

166 Teilnehmer aus 28 verschiedenen Nationen duellierten sich am vergangenen Wochenende in Sarno um die ersten Punkte in der CIK-FIA Kart Europameisterschaft. Darunter auch insgesamt 70 Teilnehmer bei den OK Junioren – inklusive Hugo Sasse vom CRG TB Racing Team. Der Förderpilot der ADAC Stiftung Sport raste gleich in den Freien Trainings ganz vorne mit – ein Start, der Lust auf mehr machte.

 

Doch schon im Zeittraining wurde dem CRG-Fahrer vor Augen geführt, wie hart es in der Europameisterschaft zugehen kann. „In diesem Feld muss wirklich alles bis auf das kleinste Detail passen, sonst hast du es schwer“, bestätigte Hugo Sasse die Schwierigkeit der Herausforderung. Letztlich landete der junge Ascherslebener auf dem 53. Platz. Doch von Aufgeben war bei ihm keine Spur zu sehen.

 

Mutig und mit einer tollen Einstellung kämpfte er sich in den Heats jeweils ganz stark nach vorne und sprang auf den 36. Rang – eine klasse Aufholjagd. Dennoch kam diese einen kleinen Tacken zu spät. Lediglich die besten 34 Piloten werden zum großen Finale am Rennsonntag zugelassen, Hugo Sasse schied also vorzeitig aus.

 

„Natürlich bin ich ein wenig enttäuscht. Mit Platz zwei im Warm-Up habe ich am Sonntagmorgen noch gezeigt was möglich ist. Trotzdem habe ich nie aufgegeben und nehme viele wichtige Erfahrungen für die Zukunft mit. Ich bin zuversichtlich, dass ich bei den nächsten Events im Finale dabei bin, am Ende fehlten ja nur zwei Plätze. Ein großer Dank an meinen Teamchef Thomas Braumüller, meine Förderer und meinen Mechaniker Julian“, fasste der zwölf Jahre alte Nachwuchsracer das Event zusammen.

 

Weiter geht es für Hugo Sasse bereits in der nächsten Woche beim Auftakt des ADAC Kart Masters in Ampfing. Dort tritt der Nachwuchspilot als amtierender Vizechampion an und hat in diesem Jahr natürlich den Titel vor Augen.

Bild der Woche